Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Schulbezirk

Eingebettet in Weinberge und Wälder liegt die romantische Kleinstadt Saarburg mit ihren zahlreichen sehenswerten Denkmälern ihrer tausendjährigen Geschichte inmitten der Kulturlandschaft des Dreiländerecks Deutschland - Frankreich - Luxemburg. Die Burg Saarburg, die der Stadt den Namen gab, wurde im Jahre 964 erbaut. Stadtrechte erhielt Saarburg im Jahre 1291.

 

Wenn Sie an weiteren Informationen über die Stadt Saarburg und ihrer Geschichte interessiert sind, empfiehlt sich ein Blick auf die Seiten der Verbandsgemeinde Saarburg-Kell.

 

Die Grundschule St. Marien Saarburg liegt im Stadtteil Beurig. Sie ist eine dreizügige bis vierzügige Schule mit 14 Klassen mit ca. 280 Schülerinnen und Schülern in Trägerschaft der Verbandsgemeinde Saarburg-Kell. Der Schulbezirk umfasst die Stadtteile Saarburg-Beurig, Saarburg-Kahren sowie die selbständigen Ortsgemeinden Fisch mit Ortsteil Rehlingerhof, Mannebach  mit Ortsteil Kümmern, Ayl mit Ortsteil Biebelhausen, Schoden und Ockfen.

 

Der alte Gebäudekomplex besteht aus 8 Klassenräumen, 1 PC-Raum, Lehrerzimmer, Verwaltungsräumen für Schulleiter,in Konrektorin, Schulsekretärin, Hausmeister und sozialpädagogischer Beratung, Elternsprechzimmer, Turnhalle, Sanitäreinrichtungen. Seit August 2020 ist ein Neubau bezugsfertig, hier werden seit dem Schuljahr 2020/21 auch Klassen unterrichtet.  Unsere Schule ist immer wieder Ausbildungsschule für Lehramtsanwärter, die hier ihren Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Grundschulen absolvieren und mit der 2. Staatsprüfung abschließen. Ebenso sind uns PraktikantInnen herzlich willkommen!

 

Der 1996 gegründete Förderverein Grundschule St. Marien unterstützt die Schule ideell und materiell in vielfältiger Weise. Die Zuschüsse des Fördervereins ermöglichten in den vergangenen Jahren eine ganze Reihe von Anschaffungen (u. a. Tischtennisplatte, Spiele für die Pause, Übernahme der Fahrtkosten zu den Waldjugendspielen usw.). Elternförderverein und Schulträger sorgten zu Beginn des Schuljahres 2009 für eine komplette Neuausstattung des PC-Raumes mit 15 internetfähigen Rechnern incl. eines Servers und entsprechender Schulsoftware. Dank des Fördervereins, Eigenleistung, verschiedener Sponsoren und des Schulträgers konnten wir unseren Schulhof verschönern.

 

An unserer Schule ist auch ein Betreuungsangebot eingerichtet. Die hierfür angemeldeten Kinder werden seit dem Schuljahr 2018/19 im Anschluss an den Vormittagsunterricht bis 14.30 Uhr bzw. bis 17.00 Uhr von Mitarbeiterinnen des Lokalen Bündnisses Saarburg pädagogisch betreut. Nähere Informationen sind beim Lokalen Bündnis, Frau Milz-Reiter, Kulturgießerei, Staden 130, 54439 Saarburg, Telefon 06581-2336 zu erhalten.

 

Schwerpunkte unserer pädagogischen Arbeit sind der Fremdsprachenunterricht und die Arbeit mit dem Computer. Im Rahmen der integrierten Fremdsprachenarbeit pflegen mehrere Klassen Briefpartnerschaften mit der ECOLE BICULTURELLE "LES VOSGES" in Sarrebourg/Frankreich. Die befreundeten Klassen besuchen sich zweimal im Schuljahr um den Kontakt zu intensivieren.  Des Weiteren besteht eine Partnerschaft mit der ECOLE LOUIS GONZAGUE in Paris. Die französischen Schülerinnen und Schüler dieser privaten Grundschule kommen jedes Jahr um die Osterzeit und nehmen täglich für zwei Stunden am regulären Unterricht teil. Im November 2012 waren erstmals zwei bilinguale Klassen unserer Grundschule in Paris zu Besuch - ein großartiges Erlebnis.

 

Bis 2011 bestand eine sehr intensive Kooperation mit unserer benachbarten französischen Garnisonsschule LEONARD DE VINCI. Mit dem Wegfall der Garnison sind leider auch die Lehrkräfte mit den Schülerinnen und Schülern wieder nach Frankreich zurückgekehrt. Nachdem wir alle Klassen mit je einem eigenen Computer (u.a. mit Lernprogrammen für Deutsch und Mathematik) ausgestattet haben, können wir seit Schuljahresbeginn 2009/2010 unseren PC-Raum mit insgesamt 15 internetfähigen PC-Stationen nutzen. Seit Sommer 2007 haben alle Klassen- und Fachräume einen Internet-Anschluss. Ab Sommer 2021 sind alle Klassenräume mit einem interaktiven Whiteboard ausgestattet, hier sind aber auch Seitentafeln angebracht, um ganz klassisch mit Kreide zu arbeiten.